bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

Alpintrekking Bergell



Diese Tour weiterempfehlen:

Kursdaten

Keine aktuellen Kursdaten

Auf Giovanni Segantinis (Pinsel-)Spuren unterwegs

Einmalige Alpinwanderung entlang von Gletschern und den Nordabschüssen der Granitriesen des Bergells. Die SAC-Hütten, in welchen wir übernachten, liegen in zwei verschiedenen Talkesseln in grandioser Umgebung. Der Pass da Casnil Sud und der Cacciabellapasses erfordern Trittsicherheit. Das ursprünglich 4-tägige Trekking haben wir aufgrund des Bergsturzes am Cengalo im August 2017 um einen Tag gekürzt. Vom Cacciabellapass wird ihr das Ausmass des riesigen Bergsturzes ersichtlich.

PROGRAMM

1. Tag: von Maloja 1809 auf dem Höhenweg ins Val Muretto und weiter in die Fornohütte 2574m (5h).
 
2. Tag: über den Pass di Casnil Sud (2941m) - zur Albignahütte 2333m (sie wurde in den SRF Hüttengeschichten portraitiert) (5h, T4)
 
3. Tag: von der Cap. da l'Albigna 2333m auf den Cacciabella-Pass 2896m (dies ist das anspruchsvollste Teilstück der Tour und ist perfekt mit Leitern und Ketten gesichert, 4-5h) - Abstieg zum Albigna-Stausee und mit der Bahn nach Pranzaira 1192m
 
- Gewaltige Wände, feine Granitnadeln, Seen, Gletscher und spektakuläre Pässe
- Am letzten Tag sehen wir mit eigenen Augen, welch tragische Verwüstung die Bergstürze am Cengalo und darauffolgenden Murgänge angerichtet haben
- Technisch interessanter, mit Drahtseilen gesicherter Cacciabella-Pass

ANFORDERUNGEN

Basis: Erfahrung im Bergwandern. Wir bewegen uns immer auf Wanderwegen. Eine Stelle ist mit T5 der Wanderskala bewertet. Kondition für die Bewältigung der angegebenen Zeiten. Das Gepäck tragen Sie jeden Tag mit.

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 4-8 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind: Halbpension, Übernachtung in den Hütten, Führung durch dipl. Bergführer und CO2 Kompensation bei myclimate.
Kosten pro Person Fr. 720.-.

TREFFPUNKT / REISE

Besammlung um 11.45 Uhr in Maloja, Posta. In St. Moritz auf den Bus umsteigen.
SBB-Fahrplan: Luzern ab 7.10, Bern 6.34, Basel 6.33, Zürich 8.07, St. Gallen 7.26 Uhr.
Heimreise: Pranzaira ab ca. 16 Uhr.
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Anseilgurt
- 2 Karabiner mit Sicherheitsverschluss
- Bandschlinge 120 cm
- Helm
- evtl. 1 Wanderstock
 
- Rucksack
- Berg- oder feste Trekkingschuhe (bis über Knöchel reichend)
- Warme Kleidung (Schichtenprinzip)
- Regenjacke mit Kapuze
- Handschuhe (2 Paar)
- Mütze/Stirnband
- evtl. Gamaschen
- Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Sonnencrème/Lippenschutz
. . .
- Stirn- oder Taschenlampe
- Toilettenartikel
- Seidenschlafsack
- evtl. Ohropax
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. persönliche Medikamente
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
- SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
- evtl. Halbtax-Abo
- Geld für Getränke
 
- (Thermos-) Flasche
- Taschenmesser
 
- Lunch für 4 Tage
- evtl. Landeskarten 1:25'000: Val Bregaglia (1276), Sciora (1296)
 
Mietmaterial: Technisches Material kann bei uns bis 10 Tage im Voraus gemietet werden. Der Bergführer bringt Ihnen das Material direkt auf die Tour/den Kurs mit. Zur Mietmaterialliste >

Capanna di Sciora, 081 822 11 38
Albignahütte, 081 822 14 05, www.albigna.ch, bekannt aus den SRF Hüttengeschichten
Fornohütte, 081 824 31 82, www.fornohuette.ch
Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken, Hüttenschuhe vorhanden

Fornohütte

Albignahütte

Unterkunft


Fornohütte

Kurzkommentare

09.08.2012 - Susanne Linschoten

War einfach toll!!

Impressionen zu dieser Tour