bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

TransalpSüd 1. Etappe Mercantour - die Wilde in den Seealpen


Diese Tour weiterempfehlen:

Kursdaten

10.03. - 16.03.18 , mit Anderegg Jürg Anmelden ]

Die wilde in den Seealpen

Mitten ins wilde Herz der Seealpen führt uns die erste Tourenwoche der TransalpSüd. Wir steigen auf Gipfel und überqueren Pässe, auf denen still der Wind bläst, und kochen in manchen Hütten unser Nachtessen selbst. So gelangen wir vom französischen Parc National du Mercantour auf einsamen Routen in den italienischen Parco naturale Alpi Marittime und weiter ins Valle Stura. Starten werden wir dieses Mal nicht direkt am Meer, sondern dort wo wir direkt mit den Tourenski loslegen können.

PROGRAMM

1. Tag: Anreise mit dem Zug via Cuneo auf Tende, wo wir in einem Hotel übernachten.
2. Tag: Kurze Taxifahrt nach Les Mesches 1400m - Ref. des Merveilles 2130m (3-4h) - evtl. noch kleine Tour z.B. Mont de l'Arbette 2559m (1-2h) mit leichtem Rucksack.
3. Tag: Baisse Valmasque 2549m - Baise du Basto 2683m - Ref. de Nice 2232m (4h). Ab Ref. Nice mit leichtem Rucksack Mont Clapier 3045m (südlichster 3000er, 2h). Staunend erleben wir die Wildheit dieser Berge so nah am Meer, das wir vielleicht unterwegs noch aus der Ferne als flachen Spiegel erblicken können.
4. Tag: Vor drei Tagen standen wir am Meer, nun besteigen wir, gute Verhältnisse vorausgesetzt, den Wintergipfel der Cime de Gélas 3073m (höchster Berg im Mercantour) - Le Boréon 1473 (6-7h). Kürzer ist die Variante via den steilen Pas du M. Colomb nach Le Boréon (5-6h).
5. Tag: Nun sind wir bereits in den Seealpen und wechseln nach Italien: Testa die Tablesses 2853m - Passo di Tablesses 2742m - Refuge Valasco 1764m (5-6h). Diese Hütte ist das ehemalige Jagdschlösschen von König Vittorio Emanuele.
6. Tag: Mont Malinvern 2939m - Bassa del Drous 2628m - Bassa del Lupo 2660m - Vinadio im Valle Stura 904m (ca. 6h) - Taxi nach Sambuco zum Hotel.
7. Tag: Taxi nach Cuneo, Bummel durch die Altstadt und Heimreise.

ANFORDERUNGEN

Aufbau 1: Sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilerem Gelände. Keine Gletscher- und Hochtourenerfahrung nötig. Ausdauer für Tagestouren mit 5-6 Stunden Aufstieg und bis zu 1500Hm.

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 4-6 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, 3 Übernachtungen in Hotel im Doppelzimmer, 3 Übernachtungen in Hütten im Mehrbettzimmer, Halbpension und Tourentee, Führung durch dipl. Bergführer und CO2-Kompensation bei myclimate. Nicht inbegriffen sind allfällige Transporte unterwegs und Getränke.
Kosten pro Person Fr. 1890.-.

TREFFPUNKT / REISE

Wir treffen uns im Zug oder in Mailand und wer früher anreist zum Nachtessen im Hotel.
Mit dem Zug auf Tende. Infos folgen. Die Zugfahrt dauert gut 8 Stunden.
Heimreise: Cuneo ab ca. 11 Uhr
Mit dem Zug ab Cuneo über Torino Porta Nuova, Milano Centrale nach Chiasso - Bellinzona.
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Ski mit Tourenbindung
- Skitourenschuhe
- Skistöcke mit eher grossen Tellern
- Klebfelle
- Harscheisen
 
- Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
- Lawinenschaufel
- Lawinensonde
 
- Anseilgurt
- Steigeisen (leicht)
- 1 Karabiner mit Sicherung
- kurze Prusikschlinge (ca. 1.5m, Durchmesser 5-6mm)
 
- Rucksack
- Windjacke mit Kapuze
- Skihose (wasserabweisend)
- Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
- Handschuhe (2 Paar)
- Mütze/Stirnband
- evtl. Buff/Gesichtsschutz
- evtl. Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Skibrille
- Sonnencrème / Lippenschutz
- Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
. . .
- Stirn- oder Taschenlampe
- Seidenschlafsack
- Toilettenartikel
- Ersatzwäsche
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. Persönliche Medikamente
- evtl. Ohropax
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
- Halbtaxabo (wenn vorhanden)
- SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
- (Thermos)-Flasche
- Taschenmesser
- Lunch für fünf Tage
- Evtl. Karten 1:25'000: IGN 3841OT, 3741OT und IGC 112, 113
- Pass oder ID
- Euros für Transfers und Getränke
 
Mietmaterial: Technisches Material kann bei uns bis 10 Tage im Voraus gemietet werden. Der Bergführer bringt Ihnen das Material direkt auf die Tour/den Kurs mit. Zur Mietmaterialliste >

Hotel / Gasthof noch offen
Refuge des Merveilles, 0033 04 93 04 64 64 / 0033 06 70 42 56 87
Refuge de Nice, 0033 06 61 97 59 38
Hotel Le Boréon, 0033 (0)4 93 03 20 35, www.hotel-boreon.com
Rifugio Valasco, 0039 0171 193 52 29, www.rifugiovalasco.it
Osteria della Pace, 0039 0171 96628, www.albergodellapace.com, im Hotel hat es eine schöne Sauna.
Im Hotel im Doppelzimmer, in Hütten im Lager mit Duvets oder Wolldecken

Hotel / Gasthof noch offen

Refuge des Merveilles

Refuge de Nice

Hotel Le Boréon

Rifugio Valasco

Osteria della Pace

Kurzkommentare

18.03.2015 - Marianne Pfister Wassermann

Die Idee der Transalp ist verrückt und genial. Mich hat es gepackt! Ich werde noch mehrmals dabei sein!

10.03.2014 - Susanne Härri Zwygart

Danke euch allen, ganz speziell dir Jürg für die absolut kompetente und menschlich feine Führung - ich habe mich äusserst sicher gefühlt. Herzlichst Susanne

10.03.2014 - Susanne Härri Zwygart

Mercantour – danach

Ich mag Abschiede nicht- wenn es so schön ist, warum muss man dann gehen?
Und heute, wieder daheim, höre ich all die Stimmen meiner Begleiter und Begleiterinnen, sehe sie noch vor oder höre sie hinter mir gehen, hab noch das regelmässige Clac-Clac der Bindungen im Ohr, lache ob all den Sprüchen oder lausche immer noch all den spannenden Gesprächen. Ich vermisse dies alles! Gerne möchte ich jetzt einfach weitergehen, vom Valle Stura uns Maira, gemächlichen Schritts geniessen, im Schwung zu Tale fahren, immer weiter, immer so fort.
Und wie soll ich diese Sehnsucht, diese tiefe Leidenschaft meiner Freundin beim nächsten Kaffeeklatsch erklären?