No Content

Alpintrekking Korsika GR 20 spezial

Durch die wilde Mitte Korsikas

Wir folgen dem GR20 in seinem wildesten, zentralen Teil und besteigen die drei lohnendsten zusätzlichen Gipfel. Dazu gehört auch der Monte Cinto 2706m, der höchste Berg Korsikas. Die Ruhe der Natur und den Luxus stiller Nächte können wir besonders geniessen, weil wir zeltend unterwegs sind.

PROGRAMM

1. Tag: Wir reisen umweltbewusst mit dem Zug nach Genua und weiter mit der Fähre nach Bastia.
2. Tag: Ankommen, Abendessen und wer will, Lunch-Einkauf und Organisation der weiteren Reise. Am Nachmittag fahren wir mit dem Taxi nach Haut Asco 1422m (ca. 2h), wo wir im Hotel übernachten.
3. Tag: Wir starten früh, denn mit der Besteigung des Monte Cinto, 2706m (5km, 1400Hm, 6h), steht gleich eine zünftige Etappe an. Die Aussicht reicht bis an die ligurische Küste. Abstieg zum Refuge Tghiettu 1683m (4km, -1100 Hm, 3h), in dessen Umgebung wir übernachten.
4. Tag: Wir wandern via Bocca di Faggiale 1962m um die Paglia Orba, das "Matterhorn Korsikas", und können in Bächen baden. Abends erreichen wir Castellu di Verghio 1400m, wo wir im Hotel übernachten (15 Km, +800/-1100Hm, 6-7h).
5. Tag: Heute geht es durch das Zentrum des GR 20 mit grandioser Landschaft bis zur Bergerie de Vaccaghia 1621m - baden inklusive. (11km, +800/-600, 5h).
6. Tag: Mit Aussicht auf wunderschöne Bergseen und gigantische Felsskulpturen ziehen wir weiter zum Refuge de Petra Piana 1842m (10km, +900/650, 5,5h). Der mittlere Teil dieser Etappe ist eine herrliche Gratwanderung.
7. Tag: Wer will, besteigt am morgen den Monte Rotondo 2622m (+/-800Hm, 4h), den zweithöchsten Gipfel Korsikas. Von der Hütte folgt eine alpine Gratwanderung zum Refuge de l'Onda 1431m (7km, +450/-850Hm, 4h).
8. Tag: Heute überschreiten wir den mächtigen Monte d'Oro 2389m. Nachher wandern wir hinunter ins Tal nach Vizzavona 950m (11km, +1000/-1250Hm, 8h), wo wir nochmals im Hotel übernachten, bevor wir die Heimreise antreten.
9. Tag: Von Vizzavona reisen wir mit dem Zug nach Bastia und der Fähre nach Genua zurück.
10. Tag: Zugfahrt von Genua zurück in die Schweiz.
 
Wir übernachten bewusst im Zelt, so sind wir vor Bettwanzen geschützt und haben unsere Ruhe. Da wir in der Regel in der Nähe von Hütten übernachten, können wir aber deren Infrastruktur benutzen und auch leicht unsere Essensvorräte auffüllen. So werden unsere Rucksäcke nicht allzu schwer. Zudem sind wir im Programm flexibel und können unser Programm nach Belieben anpassen.

DETAILPROGRAMM UND ANMELDUNG

Kein passendes Datum? Schreibe hier deine Wunschtour aus.

Wunschtouren

Impressionen zu dieser Tour

Rekotour Alpintrekking Kor ...

28.11.2019, bergpunkt Büro

Alle Bilder

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN