No Content

Manoach Schoenthal

Geboren am 30.November 1988. Aufgewachsen in Leissigen. Lehre als Möbelschreiner, danach einige Jahre als Bauschreiner gearbeitet. Bergführer seit 2014. Seit 2015 wohnhaft in Ringgenberg mit meiner Frau Sigi, die ebenfalls Bergführerin ist und seit 2017 mit unserer Tochter Noelie. Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Französisch und Englisch.

Manoach und seine Beziehung zum Bergsteigen...

... begann im 1. Lehrjahr als mich ein Mitarbeiter zur Dossenhütte und kurz später auf den Petersgrat mitnahm. Noch im selben Jahr trat ich der JO des SAC Interlaken bei und lernte dort die Grundlagen des Bergsteigens. Schon bald unternahmen wir Touren auf eigene Faust. Zu Beginn reizten mich vor allem Hochtouren und geklettert wurde meistens nur zu Trainingszwecken und dies vor allem in Bergschuhen. Dies änderte sich aber bald und die Faszination am Eisklettern, Sportklettern und Skitourengehen wurde immer grösser. Daraus entstand dann auch der Traum Bergführer zu werden.

Der Bergführer Manoach

Häufig werde ich als ruhig bezeichnet. Ich liebe es Menschen den Zugang in die Berge zu ermöglichen und dabei selber immer wieder neue Gebiete kennen zu lernen. Gerne bin ich auf weniger bekannten Touren. Hier ist das Erlebnis in der Natur umso intensiver, da man meistens alleine unterwegs ist.

Sein Verhältnis zu Bergpunkt

Mit Bergpunkt habe ich ein Unternehmen gefunden, hinter dem ich stehen kann und für das ich gerne unterwegs bin.

Leidenschaften von Manoach

Wenn die Verhältnisse gut zum Eisklettern sind, bin ich schlecht zu motivieren für andere Sachen, ansonsten bin ich gerne am Felsklettern.

Stärken und Schwächen

Stärken: Meine ruhige Art
Schwächen: Büroarbeit